loader image
Aktivitäten
Home > Veranstaltungen

Aktivitäten


Tipps für deutsch-dänische Projekte

Du bist Akteur auf deutschen oder dänischen Seite der Interreg-Programmregion und möchtest gerne mit einem deutsch-dänischen Projekt durchstarten, aber du weißt nicht, wie du anfangen sollst?. Dann hat das Sekretariat des Interreg-Projektes KursKultur 2.0 hier Informationen und Tipps zusammengestellt, die dir bei einem deutsch-dänischen Projekt helfen. Außerdem wird kurz beschrieben, warum deutsch-dänische Projekte Sinn machen und was die Projektpartner davon haben. Die fundierten Tipps sind aufgrund langjähriger Erfahrungen in der deutsch-dänischen Kulturzusammenarbeit entstanden.

Neue Kulturvereinbarung für das Grenzland

Vierjährige Kulturvereinbarung über die deutsch-dänische Grenze hinweg arbeitet mit vereinten Kräften für die Kulturentwicklung mit Schwerpunkt Kinder und Jugendliche

Die Partner hinter der neuen Kulturvereinbarung sind die Kommunen Haderslev, Tønder, Sønderborg und Aabenraa, die Kreise Nordfriesland und Schleswig-Flensburg, die Stadt Flensburg, die Region Syddanmark, das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur sowie das dänische Kulturministerium. Die Vereinbarung gilt von 2021-2024 und hat einen finanziellen Rahmen von insgesamt knapp 2,65 Mio. Euro. Es ist die dritte grenzüberschreitende deutsch-dänische Kulturvereinbarung seit 2013, die der Partnerkreis beschließt.

Schwerpunkte Musik, kulturelles Erbe und grenzüberschreitende Gemeinschaften
Die Kulturvereinbarung hat einen besonderen Schwerpunkt auf Kinder und Jugendliche, die über Kunst, Kultur und Bewegung in Interessengemeinschaften zusammengebracht werden und die Möglichkeiten des Grenzlandes erleben sollen.

Sprachprojekte für den deutsch-dänischen Sprachenpool gesucht

In KursKultur 2.0 können Sie wieder Mittel für die Entwicklung von Materialien, Verläufen und Konzepten für den Unterricht in Deutsch und Dänisch als Nachbarsprachen beantragen

Nächste Antragsfrist: 18. März 2021
Der Sprachenpool von KursKultur 2.0 finanziert Projekte, die zur Verbesserung des Nachbarsprachenunterrichts von Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen in der deutsch-dänischen Nachbarregion beitragen. Die Finanzierung beinhaltet die Erstellung von neuen Materialien oder Unterrichtsverläufen, Ansätze zur Stärkung der Motivation von Lernenden sowie Best-Practice-Konzepte für den Unterricht in Dänisch oder Deutsch.

CAU-Konferenz zu Nachbarsprachen

Die Tagung Nachbarsprachen findet im Herbst 2021 an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel statt. Ziel der Tagung ist es, eine Plattform für innovative Zusammenarbeiten für eine forschungs- und praxisbasierte Nachbarsprachendidaktik anzubieten sowie den interdisziplinären Austausch darüber anzuregen, wie die nachbarsprachliche Bildung als durchgehende Sprachbildung sichtbar gemacht und gefördert werden kann.


Newsletter

Nichts mehr verpassen!

Anmeldung >

Gefördert von:

Dieses Projekt wird gefördert durch Interreg Deutschland-Danmark mit Mitteln
des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Zum Seitenanfang