Startseite » Kulturregion » KulturDialog » Projekte » Detail » Zweisprachiges Theaterstück "Die Grenze"
Veranstaltung suchen

In unserem Newsletter finden Sie stets Aktuelles zu Veranstaltungen in der Region.

Gefördert von

Zweisprachiges Theaterstück "Die Grenze"

Das Theaterstück „Die Grenze/Grænsen“ von Kaj Nissen ist grenzüberschreitend und zweisprachig. Die Geschichte stammt hauptsächlich aus dem Buch „Da krigen kom
til Kragelund“ (Als der Krieg nach Kragelund kam). Der deutsche Feldflugplatz  Fårhus/Kragelund ist Dreh- und Angelpunkt der Geschichte, die im 2. Weltkrieg spielt. Wie lebten die Menschen in der Region unter dem Druck der Besatzungsmacht und kann eine Liebe zwischen einem deutschen Soldaten und einer dänischen jungen Frau bestehen?

Das Stück wird von Det lille Teater in Gråsten und Det lille Teater in Flensburg inszeniert. Jedes Theater stellt Schauspieler, die deutsche und dänische Parts übernehmen. Außerdem ist eine Zusammenarbeit mit dem Museum in Fårhus geplant.

Partner Deutschland: Rolf Petersen, Niederdeutsche Bühne, Flensburg

Alexander von Oettingen, Det lille Teater, Flensburg

Partner Dänemark: Det lille Teater, Gråsten, www.lilleteater.dk Frøslevlejrens Museum

Projektlaufzeit:

1.3.2012 bis 31.12.2013

Aufführung: Herbst 2013

Bewilligung KulturDialog: 9.395 Euro / 70.000 DKK

Kontakt

Kontaktformular

Links
captcha
Rechts