loader image
Headbild Aktuelles
Kulturnews
Home > Kulturnews-Beitrag > Jazz über Grenzen

Jazz über Grenzen

Es geht weiter mit der Vernetzung über die Grenze hinweg: bei der Verantstaltung in der Slotsgade 25 in Haderslev am 30.11.23 wurde gemeinsam deutsch-dänisch Musik gemacht, es wurden Erfahrungen ausgetauscht und neue Ideen besprochen.

Der dänische Hirnforscher und Jazzmusiker Peter Vuust inspirierte die Teilnehmenden mit seinem anschaulichen, witzigen und pointierten Vortrag. Er vermittelte auf seine ganz eigene Weise den Zusammenhang zwischen Musik und Reaktionen im Hirn.

Die verschiedenen Workshopgruppen haben Projektideen zum Thema Jazz erörtert und entwickelt und reichen die Ideen ein. Ziel ist, zur nächsten Antragsfrist des Bürgerpools des Interreg-Bürgerprojektefonds am 26. Februar 2024 einen größeren Antrag einzureichen, um das Genres Jazz im deutsch-dänischen Grenzland zu stärken. Dabei geht es u.a. um Vermittlung, Publikumsentwicklung, einem Netzwerk für Musiker und Spielstätten, Konzerte und Camps für z.B. Jugend Bigbands.

Die Veranstaltung fand im Rahmen des Interreg-Projektes „Jazz über Grenzen“ statt, in Zusammenarbeit mit der Haderslev Kommune, der Musikschule Haderslev, der Kulturstiftung Kreis Schleswig-Flensburg und dem Kulturhaus SG25, ein gemeinnütziges Kulturzentrum, das von Freiwilligen betrieben wird, um mehr Kultur und Gemeinschaft in Haderslev zu schaffen.
Die Projektleitung hat Birgitte Boelt, die bei UC Syd/ CFU arbeitet.