loader image

Sound Matters

Home > Projekte > Kulturvereinbarung > Sound Matters

Sound Matters,

ein neuer Kunstausdruck für 2016

In 2016 “SOUND MATTERS” – DEFINE festival-university 2016“ wird eine gänzlich neue Kompositionssoftware präsentiert. Dies wird realisiert durch einen Workshop welcher sich hauptsächlich an höhere Lehranstalten wendet. Dieser wird eine Zusammenarbeit mit Sønderjyllands Symfoniorkester, Ny Kunst i Sønderborg (NKiS) und der Kunst und Kulturbaustelle 8001 e.V. Flensburg realisiert.

Eingeladen werden Studenten der Europa-Universität Flensburg (DE), der Fachhochschule Flensburg (DE), der Muthesius Kunsthochschule in Kiel (DE), Engelsholm Højskole bei Vejle (DK), Syddansk Musikkonservatorium in Esbjerg und Odense (DK) sowie Sonic College in Haderslev (DK).

“SOUND MATTERS” besteht aus folgenden Elementen:

  • Unterricht und Studium einer neuen Kompositionssoftware, erfunden und in der Entwicklung durch Medien- und Design-Entwickler, Musiker und Programmierer Roald Christesen
  • Unterricht durch Prof. an der Musashino Universitet in Tokyo, dem Franzosen Christophe Charles, Musiker, Komponist und Forscher
  • Mit dem Musikchef (Intendant) des Sønderjylland Symfoniorkester, Nikolaj Andersen, als Koordinator wird ein Werk in Zusammenarbeit mit Christophe Charles und Roald Christesen erarbeitet
  • Das entstandene Werk wird am 12. November im Alsion in Sønderborg zum DEFINE Festival uraufgeführt. Ausführende sind Christophe Charles, Roald Christesen sowie die Studierenden unter der Leitung von Nikolaj Andersen
  • Der Unterricht wird am 10. Nov. in der Kulturwerkstatt Kühlhaus in Flensburg ganztägig stattfinden.
  • Zusätzlich werden die Teilnehmer mit Material zur Vorbereitung ausgestattet.

Projektpartner:

  • Ny Kunst i Sønderborg
  • Kunst und Kultur Baustelle 8001 e.V. Flensburg

EurozeichenBewilligter Förderungsbetrag:13.423 EUR

Eurozeichen http://www.definefestival.com/

Zum Seitenanfang