loader image

Grenzklang

Home > Projekte > KursKultur > Grenzklang – ein musikalisches Freundschaftsprojekt

Grenzklang

Das Projekt zielt darauf ab, ein neues gemeinsames Repertoire an deutsch- und dänischsprachigen Liedern zu erarbeiten. Hierfür sollen eigens sechs neue Lieder, die Themen aus dem Alltag von Kindern und Jugendlichen aufgreifen, komponiert werden. Es ist geplant, dass die Autor*innen dänische und deutsche Schulen besuchen, um herauszufinden, was die Jugend im Grenzland beschäftigt. Wenn die neuen Lieder fertig sind, werden diese deutschen und dänischen Lehrkräften präsentiert. Die teilnehmenden Schüler*innen werden die Lieder dann zunächst an den jeweiligen Schulen einüben, um sich dann an zwei Chortagen mit einem Orchester zu treffen. Abschließend sollen Konzerte mit allen Schüler*innen in Sønderborg oder Aabenraa sowie in Flensburg stattfinden. Die Lieder sollen im dänischen Musikbuchverlag Dansk Sang in einer Auflage von 2500 Stück erscheinen, so dass sie einer großen Zahl von Schulen zugänglich gemacht werden können.

Die Projektakteur*innen erhoffen sich, dass die Schüler*innen sich der Besonderheiten des Lebens im Grenzland bewusst werden und das Interesse für die Nachbarkultur geweckt wird.

Lehrerkursus: 18.8.2021 von 13.00-16.00 Uhr

Konzerte: 19.11.2021 (deutsche Seite) und 26.11.2021 (dänische Seite)

KursKultur 2.0 wird gefördert durch Interreg Deutschland-Danmark mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. Erfahren Sie mehr über Interreg Deutschland-Danmark unter www.interreg5a.eu.

Projektpartner

  • House of Creativity Vidensbyen Sønderborg und Kreismusikschule Schleswig-Flensburg
  • Weiterer Partner: IQSH – Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH)

EurozeichenBewilligter Förderbetrag:51.893 EUR

Zum Seitenanfang