loader image

Geförderte Projekte

Home > Projekte > Kulturvereinbarung


Kolonisten in der Schlacht bei Idstedt

7.852

X

2015 | Kulturvereinbarung

Kolonisten in der Schlacht bei Idstedt

In dem Zeitraum von 2015-2017 will der Antragsteller mit einer kombinierten Darstellung darauf hinweisen, dass Kolonisten, die, wie bereits oben erwähnt, auf beiden Seiten kämpften, aber bis dahin in der politisch/ geschichtlichen Wahrnehmung kaum Beachtung gefunden hatten. Sie folgten damals dem Aufruf der Obrigkeit, sich an den Kämpfen des deutsch/dänischen Krieges zu beteiligen.

Partner:

  • Rens og omegns lokalhistoriske forening
  • AK Plaggenhacke

Mehr >

ARTgoing

6.208

X

2015 | Kulturvereinbarung

ARTgoing

Allgemein formuliert wird das Projekt zur Förderung des Kulturaustauschs zwischen Dänemark und Deutschland, zwischen Universität und Kunstskole sowie zum Aufbau von neuen Netzwerken beitragen.

Partner:

  • Sønderjyllands Kunstskole
  • Europa-Universität Flensburg, Abt. Kunst & visuelle Medien

Mehr >

NBC Sønderjylland-Schleswig

46.980

X

2014 | Kulturvereinbarung

NBC Sønderjylland-Schleswig

Partner:

  • Sønderjysk Pigekor, Det Sønderjyske Sangcenter
  • Nicolai Kirche Eckernförde

Mehr >

Future Port Cities

40.268

X

2014 | Kulturvereinbarung

Future Port Cities

Das Ziel des Projektes ist es, pro Jahr eine Gemeinschaft von etwa 35 Jugendlichen mit unterschiedlichen Begabungen zu gründen, die ausgehend von der Lage der Region zwischen Nord- und Ostsee ihre Zukunftsvisionen für diese entwickeln und dadurch dazu beitragen, dass das Leben hier auch in der Zukunft für junge Leute/Familien erstrebenswert ist.

Partner:

  • Museum Sønderjylland – Kulturhistorie Aabenraa
  • Schifffahrtsmuseum Flensburg

Mehr >

Die deutsch-dänische Theatergruppe / Theaterprojekte „Mosen“ und „Basen“

7.383

X

2014 | Kulturvereinbarung

Die deutsch-dänische Theatergruppe / Theaterprojekte „Mosen“ und „Basen“

Das Projekt zielt darauf aus, zwei Theatervorstellungen zu entwickeln. „MOSEN“ wird über die verlassenen Heide- und Moorgebiete an der Westküste handeln, sowohl südlich als auch nördlich der heutigen Grenze. 2016 wird ein Stück ausgearbeitet, das „BASEN“ heißen wird und von dem Zeppelinstützpunkt bei Tønder handelt.

Ziel des Projektes ist in dramatischer Form Geschichten mit Perspektiv und Horizont aus dem Gegend nördlich und südlich der Grenze zu erzählen. Zu gleicher Zeit soll mit der Doppelheit der sprachlichen und kulturellen Vorstellungen im Publikum gearbeitet werden und diese vielleicht noch gestärkt werden.

Partner:

  • Det lille Teater i Gråsten
  • Arbeitskreis Plaggenhacke

Mehr >

Here is still light – Soziale Skulptur

5.732

X

2014 | Kulturvereinbarung

Here is still light – Soziale Skulptur

In dieser Projektarbeit geht es um den Austausch zwischen Jung und Alt und die Entstehung einer innovativen künstlerischen Zusammenarbeit mit grenzüberschreitendem Ansatz. Am Ende der Projektlaufzeit steht eine textile Installation, die neue Ideen aus den Bereichen Kunst und Design mit alten, kulturellen Textiltechniken (in diesem Falle vorrangig: stricken) kombiniert. Die Installation findet ihre Ergänzung in einer nachhaltigen Dokumentation des Lebens der Teilnehmer/Innen, in Form von künstlerischen Portraits und den dazugehörigen Biographien, um dem Betrachter die Individualität jedes einzelnen Lebens bewusst zu machen.

Partner:

  • La Compagnie Française by Lulu
  • AWO-Servicehaus Fruerlund

Mehr >

Mars-Kolonie

60.403

X

2014 | Kulturvereinbarung

Mars-Kolonie

Das Projekt will die Kulturregion Sønderjylland-Schleswig mit einer utopischen Kunstaktion hervorheben, bekannt machen, Medieninteresse wecken. Innovative Kunstformen sollen im öffentlichen Raum etabliert werden und zur künstlerischen Reflexion über Zukunftsperspektiven einer Grenzregion anregen. Realisierung eines mobilen und temporären Zukunftspavillons- als partizipatives Kunstwerk und Kunst-Attraktion

Partner:

  • LAG Spiel Schleswig-Holstein
  • UC Syddanmark, Center For Undervisningsmidler

Mehr >

Brise °2/°3

20.134

X

2014 | Kulturvereinbarung

Brise °2/°3

Ziel ist es, über ein Performance Art Festival ein regelmäßiges jährliches Treffen in der Region zu etablieren, in dem ein offener Raum für Austausch und Dialog über ephemere Kunstformen wie Performance Art und partizipatorische Projekte für ein breites Publikum aus Laien und Kennern geschaffen wird. Anregungen werden auch über Schulprojekte in Bildungskonzepte einfließen.

Partner:

  • Institut für Ästhetisch-Kulturelle Bildung/Kunst Universität Flensburg
  • Aabenraa Artweek

Mehr >

Culture Club

40.268

X

2014 | Kulturvereinbarung

Culture Club

Culture Club wird als 3-tägiger Camp veranstaltet. Das Ziel ist es, Wissen umeinander und das gegenseitige Verständnis von Jugendlichen beiderseits der Grenze zu fördern. Dabei können sie neue Kompetenzen in verschiedensten Bereichen erfahren un werden angeregt, die vielen Angebote in der Grenzregion zu erforschen. Mit dem Projekt sollen unvergessliche Erlebnisse und Erfahrungen für die Jugendlichen geschaffen werden.

Partner:

  • Sønderborg Ungdommskole
  • Kinder- und Jugendbüro Flensburg

Mehr >

Junge Talente beschäftigen sich mit dem Expressionismus

10.067

X

2013 | Kulturvereinbarung

Junge Talente beschäftigen sich mit dem Expressionismus

Die Schüler der Kunstschulen Brundlund Slot und Schloss Gottorf entwickeln ihr Talent anhand der Expressionisten Svend Wiig Hansen sowie der Sammlung Rolf Horn. Das Projekt sieht gegenseitige Besuche und gemeinsame Übungen vor. Ebenfalls wird über eine virtuelle Plattform laufend Kontakt gehalten.

Partner:

  • Schloss Gottorf
  • Billedskolen på Brundlund Slot

Mehr >

Future Port Cities: Creative Talent Development Project

20.134

X

2013 | Kulturvereinbarung

Future Port Cities: Creative Talent Development Project

Zielgruppe sind 13-18-jährige in Kooperation mit Schulen und Ausbildungseinrichtungen. Das Projekt will mit Zukunftswerkstätten Blick auf das Leben und die Herausforderungen – globale Erwärmung, Wohnraum, Arbeit und Freizeit der Zukunft richten. Lehrer in kreativen und naturwissenschaftlichen Fächern werden dazu aufgefordert unterschiedlich begabte Schüler/innen für das Projekt auszuwählen. Die Jugendlichen sollen an mehreren Treffen Ideen austauschen und gemeinsam Projekte zu entwickeln, die als Modelle künstlerisch umgesetzt werden. Diese Kunstwerke werden in einer dialogbasierten Veranstaltung der Öffentlichkeit vorgestellt und zur Diskussion. Das Projekt läuft über 3 Jahre.

Partner:

  • Schifffahrtsmuseum Flensburg
  • Museum Sønderjylland – Kulturhistorie Aabenraa

Mehr >

folkBALTICA Jugendensemble

100.671

X

2013 | Kulturvereinbarung

folkBALTICA Jugendensemble

Das Jugendensemble soll außer der Talentföderung auch das Kulturerbe stärken und vermitteln. Die Antragssteller geben an, dass das Projekt alle drei Handlungsfelder deckt. Das Ensemble soll auf 40 Mitglieder im Alter 15-22 Jahre ausgebaut werden. Es sollen 5 jährliche Probenwochende sowie Auftritte am Festival und bei anderen Gelegenheiten gehalten werden.

Partner:

  • Samvirkende Sønderjyske Musikskoler
  • Syddansk Folkemusiktalentskole
  • folkBALTICA gGmbH

Mehr >

 

Zum Seitenanfang