Startseite » Artikel » Nachbarsprachenkonferenz
Veranstaltung suchen
Gefördert von

Nachbarsprachenkonferenz

Die Region Sønderjylland-Schleswig lädt ein zur Nachbarsprachenkonferenz am 3. Mai 2018 von 11.30 Uhr bis 17.00 Uhr nach Tønder ins ECCO Center.

Die Konferenz konzentriert sich auf die Bedeutung von Deutsch und Dänisch als Nachbarsprache. Die Organisatoren möchten hierbei das Potential hervorheben, Deutsch und Dänisch als Nachbar- und nicht als Fremdsprache zu sehen. Ziel ist, die Wichtigkeit von Sprachkompetenzen zu verdeutlichen und zu zeigen, wie Kinder und Jugendliche für das Lernen der Nachbarsprache begeistert und dabei gefördert werden können.

Es werden Kommunal- und Regionalpolitiker und verschiedene Teilnehmer aus Wirtschaft, Kultur- und Bildungseinrichtungen erwartet. Neben spannenden Vorträgen zum Thema Nachbarsprache, Didaktik und Bildung wird es eine Podiumsdiskussion mit lokalen und regionalen Politikern und Experten aus dem Bereich Sprache geben mit Karsten Stühmer Kulturausschussvorsitzender Kreis Schleswig-Flensburg, Karen Aarøe Lektorin für Deutsch UC Syd, Elin Fredsted Professor Europa-Universität Flensburg, Kirsten Nørgård Christensen Vorsitzende des Kinder- und Ausbildungsausschusses Aabenraa Kommune, Henrik Dahl Bildungssprecher Liberal Alliance, Preben Jensen Region Syddanmark sowie Stephan Lobsien Grund- und Hauptschule Studienleitung Dänisch IQSH.

Die Nachbarsprachenkonferenz ist Teil einer Kooperation zwischen der Region Sønderjylland-Schleswig und der Fehmarnbelt-Region, dem Interreg-Projekt kultKIT. Die Konferenz wurde außerdem gemeinsam mit UC Syd und Grænseforeningen geplant.

Weitere Informationen zum Ablauf finden Sie hier

Die aktuelle Pressemitteilung finden Sie hier

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Anmeldung bis zum 26. April: kulturregion@region.dk

Kontakt

Kontaktformular

Links
captcha
Rechts