Startseite » Kulturregion » Kulturvereinbarung Sønderjylland-Schleswig
Veranstaltung suchen

Träger der Kulturvereinbarung Sønderjylland-Schleswig

Die Stadt Flensburg, die Kreise Nordfriesland und Schleswig-Flensburg sowie die Kommunen Haderslev, Sønderborg, Tønder und Aabenraa, die Region Syddanmark und das dänische Kulturministerium haben die Vereinbarung mit Unterstützung des Ministeriums für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein am 10. April 2013 unterschrieben.

Die Kulturvereinbarung hat im Zeitraum 2013-2016 einen Haushalt von insgesamt 2,5 Mio. Euro zur Weiterentwicklung und Sichtbarmachung der Kultur in der Region Sønderjylland-Schleswig zur Verfügung.

Zur allgemeinen Zielsetzung der Kulturvereinbarung gehört:

  • Unterstützung der dänischen Kommunen und deutschen Kreise/Stadt bei ihrem Engagement im Kulturbereich
  • Stärkung der Zusammenarbeit zwischen den Partnern
  • Aufrechterhaltung und Ausbau des kulturpolitischen Dialogs und der Wertediskussion zwischen den Kommunen, Kreisen, der Region Syddanmark und andere Partner
  • Mehr Ziel- und Ergebnisorientierung, weniger Detailfokussierung
  • Bessere Ressourcenausschöpfung durch regionale Koordination und Arbeitsteilung im Kulturbereich
  • Förderung und Weiterentwicklung der kulturellen Einrichtungen, Schaffensmilieus und Aktivitäten in der Kulturregion unter besonderer Berücksichtung des Qualitätsgedankens
  • Bündelung und Weitervermittlung von Wissen und Erfahrungen im Kulturbereich zum Nutzen anderer kommender internationaler Kulturvereinbarungen

 

Die Kulturvereinbarung

Die deutsch-dänische Grenzregion mit den Partnern Stadt Flensburg, den Kreisen Nordfriesland und Schleswig Flensburg sowie den Kommunen Haderslev, Sønderborg, Tønder und Aabenraa haben gemeinsam die Grundlage für eine deutsch-dänische Kulturvereinbarung geschaffen.

 

Handlungsfelder

  • Die interkulturellen Kompetenzen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Menschen in der Kulturregion Sønderjylland-Schleswig fördern.
  • Die Kulturregion Sønderjylland-Schleswig stärken und als gemeinsamen Kulturraum etablieren.
  • Talentförderung bei Kindern und Jugendlichen über kulturelle, soziale und geographische Grenzen hinweg. 

 

Vision

Die drei Handlungsfelder wurde aufgrund einer in Auftrag gegebenen SWOT-Analyse und eines Visionspapiers für die deutsch-dänische Kulturregion ausgewählt. Längerfristig lautet die Vision der Kulturvereinbarung:

Wir wollen mit der Kultur als Begegnungsstätte eine grenzüberschreitende Kulturregion schaffen, die mit der Vielfältigkeit und Aufgeschlossenheit der Region die kulturellen Kompetenzen stärkt und zu einem interkulturellen Dialog anregt. Wir wollen Vorbild für andere grenzüberschreitende Kulturvereinbarungen in Europa sein.

 

Die deutsch-dänische Kulturvereinbarung

Lesen Sie hier die gesamte Kulturvereinbarung (pdf, 600 KB) oder die unterschriebene Ausgabe (pdf, 2,6 MB).
Hier haben wir die wichtigsten Informationen über die Kulturvereinbarung für Sie zusammengestellt (pdf).

Klicken Sie auf das Logo auf der rechten Seite, um Zu der Webseite der jeweiligen Partner Zu kommen.

Ansprechpartner der Kulturvereinbarung

Bei Fragen zur Kulturvereinbarung Sønderjylland-Schleswig steht Ihnen ein Sekretariat zur Verfügung. Das Sekretariat besteht aus zwei Mitarbeitern, die für den täglichen Ablauf und die weitere Entwicklung der Kulturvereinbarung verantwortlich sind.

Koordinator Andreas Ott 
M +45 5170 4554 , aot(at)region.dk


Postadresse des Kulturvereinbarungssekretariates:
Region Sønderjylland-Schleswig
Kulturfokus
Lyren 1
DK 6330 Padborg
T +45 7344 2241

Steuer-ID: DK29761426. Rechnungen müssen steuerfrei ausgestellt werden und den Vermerk "Reverse Charge" bzw. "Der Leistungsempfänger ist Schuldner der UsSt." beinhalten.

Kontakt

Kontaktformular